Datenschutzerklärung

 

Liebe/r Besucher/in unserer Homepage,
wir freuen uns sehr über Ihren Besuch auf unserer Homepage und Ihr Interesse an unserem Leistungsangebot. Der Schutz Ihrer Daten ist uns besonders wichtig. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über die Art, den Umfang, den Zweck und die Dauer der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen unseres Dienstleistungsangebotes informieren.

 

I. Verantwortlicher und Vertreter

 

Saborowski & Schmidinger GbR
Planckstraße 115
45147 Essen
praxis@neuroplus-essen.de
Telefon: 0201/79879996

sowie

Rüttenscheider Straße 158
45131 Essen-Rüttenscheid
praxis@neuroplus-essen.de
Telefon: 0201/47910695

Vertreter:
Jessica Saborowski
Katja Schmidinger

 

II. Art der personenbezogenen Daten, Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Nach Maßgabe von Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Art der von uns erhobenen personenbezogenen Daten, die Rechtsgrundlage und den Zweck unserer Datenverarbeitung mit.

 

1. Arten der erhobenen Daten:

– Anrede, Vornamen, Nachnamen
– eine gültige E-Mailadresse
– Anschrift
– Telefonnummer (Festnetz und Mobilfunknummer)
– Inhaltsdaten, z.B. bei Eingaben in das Textfeld

Meta-/Kommunikationsdaten
(Domain-Namen oder IP-Adresse des anfragenden Rechners, Geräteinformationen, die Ihrem Computer für den Zugriff auf das Internet im Rahmen der Internetkommunikation zugewiesene Identifikations-Nummer, den HTTP Anwort-Code, verwendetes Betriebssystem, Datum des Zugriffs und die Webseite, von der Sie uns besuchen, Anzahl der im Rahmen der Verbindung transferierten Bytes).

 

2. Rechtsgrundlage der Datenerhebung

Die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten ist nur dann rechtmäßig, wenn Sie hierzu Ihr ausdrückliches Einverständnis erteilen oder eine der nachfolgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

– die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b);
– die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c);
– die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. d);
– die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e);
– die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f).

Erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f), so rechtfertigen unsere folgenden berechtigten Interessen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

– zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten;
– die Durchführung, Sicherung und der Ausbau unserer Geschäftstätigkeit;
– die Sicherung IT-Systeme und Netzwerke und die Abwehr von Gefahren, insbesondere von Cyberangriffen.

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten unserer Mandanten im Rahmen unseres Onlineangebotes, um unsere vertraglichen und vorvertraglichen Leistungen aus dem Mandatsverhältnis zu erbringen. Die Erhebung der Daten erfolgt daher:

– Sicherheitsmaßnahmen;
– zu Marketingzwecken.

Wir weisen darauf hin, dass der Besuch unserer Homepage grundsätzlich ohne Angabe personenbezogener Daten möglich ist. Für die Besucher, die den Service unserer Sozietät über unser Onlineangebot in Anspruch nehmen möchten, ist die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich.

 

III. Weitergabe von Daten an Dritte

wenn Sie unsere Software Anwendungen nutzen werden sie an verschiedenen Stellen aufgefordert, personenbezogene Angaben zu machen. Wir nutzen ihre personenbezogenen Daten, die sie uns freiwillig mitgeteilt haben, nur zum Zwecke der technischen Administration der Webseite und zur Erfüllung ihrer Anforderungen stets nur in dem für jeden spezifischen Fall erforderlichen Maße.

Unsere Mitarbeiter sind zur Wahrung der Vertraulichkeit verpflichtet.

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber Dritten oder Auftragsverarbeitern offenbaren, personenbezogene Daten an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies ausschließlich auf der Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z. B. zur Vertragserfüllung gem. § 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) oder aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung in die Weitergabe.

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten im Rahmen eines Vertrages über die Auftragsverarbeitung (z.B. Webhostern) beauftragen, erfolgt dies auf der gesetzlichen Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Im Falle der Weitergabe personenbezogener Daten unterliegen Dritte und Auftragsverarbeiter den gleichen Vorgaben an den Datenschutz und die Datensicherheitsgrundsätze wie wir. Das uns obliegende Berufsgeheimnis bleibt hiervon selbstverständlich unberührt.

 

IV. Dauer der Datenspeicherung

Kraft berufsrechtlicher Anordnung sind wir verpflichtet, unsere Behandlungsunterlagen sind für mindestens 10 Jahre aufzubewahren. Nach steuerrechtlichen und handelsrechtlichen Vorgaben sind wir ebenfalls zu einer Speicherung für 10 Jahre verpflichtet.

Ihre Daten werden zur Erfüllung der uns obliegenden gesetzlichen Pflichten daher jedenfalls für die Dauer von 10 Jahren gespeichert, soweit die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen hierfür greifen. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Behandlung abgeschlossen wurde.

Die Daten werden ebenfalls nicht gelöscht, wenn Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO eingewilligt haben.

 

V. Technische Einrichtungen auf unserer Homepage

Verwendung von Cookies

Wir speichern einige Informationen in Form sogenannter „Cookies“ auf Ihrem PC auf Basis unseres berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzungsverhaltens zu Optimierung-und Marketingszwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) Datenschutz Grundverordnung. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von einer Website gesendet und lokal auf der Festplatte gespeichert wird. Wir verwenden Cookies niemals, um persönliche Informationen über Sie zu speichern. Wir setzen diese ausschließlich zur Vereinfachung Ihres Besuchs und zur Ermittlung der Besucherzahl auf unserer Website ein. Diese technischen Zugriffsdaten können nicht einer bestimmten Person zugeordnet werden; der einzelne Besucher bleibt hierbei anonym. Darüber hinausgehende personenbezogene Daten, die dazu genutzt werden können, die Identität zu erfahren, wie Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mailadresse werden damit nicht erfasst. Auch Informationen, die nicht direkt mit der wirklichen Identität in Verbindung gebracht werden, wie z.B. Anzahl der Nutzer einer Webseite, fallen nicht darunter.

Sofern Sie über den Einsatz von Cookies seitens Ihres Browsers informiert werden möchten, können Sie die entsprechende Browser, Einstellung Ihres PCs aktivieren. Sie können aber auch die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrerseits verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Sie können bereits gesetzte Cookies jederzeit in ihrem Internet Browser oder alternativ durch Software löschen. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Die aktivieren Sie die Cookies in dem genutzten Internet Browser, sind jedoch unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzbar. Außerdem können die Gültigkeitsdauer von Cookies in den meisten Internetbrowsern einschränken.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz, der zu Zwecken des anderen Marketings eingesetzten Cookies, vor allem im Falle des Tracking, ist über die US-amerikanische Seite http://aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://youronlinechoices.com möglich.

 

VI. Datenschutz im Bewerbungsverfahren

Wir bearbeiten personenbezogene Bewerberdaten nur zum Zwecke und ihm Rahmen des Bewerbungsverfahrens nach Maßgabe des Art. 6 Abs. 1 lit. b) und f) DSGVO und § 26 BSDSG-Neu.

Mit der Übermittlung einer Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch uns zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben ausdrücklich einverstanden.

Übermittelt ein Bewerber freiwillig besondere Kategorien personenbezogener Daten i.S.d. Art. 9 DSGVO, erfolgt die Verarbeitung zusätzlich unter Beachtung des Art. 9 Abs. 2 lit b) DSGVO. Unter besondere Kategorien personenbezogener Daten fallen z.B. Gesundheitsdaten, Daten über eine etwaige Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit einem Schwerbehinderten Menschen oder Angaben zur ethnischen Herkunft.

Die uns von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten bearbeiten wir im Falle einer erfolgreichen Bewerbung zum Zwecke des Abschlusses und der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses weiter. Anderenfalls werden die personenbezogenen Daten eines Bewerbers gelöscht.

Die Löschung erfolgt nach Ablauf eines Zeitraumes von 6 Monaten, damit wir unseren Verpflichtungen aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz nachkommen können.

 

VII. Datensicherheit

Personenbezogene Daten sind vor allem durch die weltweite Vernetzung der Kommunikationssysteme besonderen Gefahren ausgesetzt. Wir wissen um die hohe Sensibilität der Daten unserer Kunden. Datenschutz und Datensicherheit für Kunden und Nutzer haben von uns eine sehr hohe Priorität. Wir nehmen deshalb den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und schützen diese durch vertrauensvollen Umgang vor unberechtigter Verwendung. Zum Schutz ihrer bei uns befindlichen persönlichen, personenbezogenen Daten vor unberechtigten Zugriff und Missbrauch haben wir umfangreiche technische und betriebliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden regelmäßig überprüft und laufend dem technologischen Fortschritt angepasst.

 

VIII. Ihre Rechte als Betroffener

1. Recht zum Widerruf der uns erteilten Einwilligung, Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht, die von Ihnen erteilte Einwilligung in die Datenerhebung und Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Der Widerruf hat zur Folge, dass wir Datenverarbeitung für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

 

2. Recht auf Auskunft über erhobene personenbezogene Daten, Art. 15 DSGVO

Gem. Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht, jederzeit von uns eine Auskunft darüber zu verlange, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Darüber hinausgehend haben Sie einen Anspruch auf Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien personenbezogener Daten, die Empfänger, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offen gelegt werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten.

 

3. Recht auf Verlangen der Berichtigung, Art. 16 DSGVO

Gem. Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht von uns unverzüglich die Berichtigung oder die Vervollständigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

 

4. Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO

Gem. Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht von uns die unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen.

 

5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO

Gem. Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

 

6. Recht zum Widerspruch, Art. 21 DSGVO

Sofern wir Ihre Daten auf der Grundlage eines berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) verarbeiten werden, haben Sie das Recht, gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation erheben.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an praxis@neuroplus-essen.de

 

7. Beschwerderecht, Art. 77 DSGVO

Gem. Art, 77 DSGVO haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

Bei Rückfragen zu den vorstehenden Ausführungen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern jederzeit zur Verfügung.

Ihr Praxisteam